Irrtümer bei der Baufinanzierung

Der Traum vom eigenen Haus ist etwas, dass viele Menschen in die Realität umsetzen. Dies ist eine lohnende Investition, die sich langfristig auszahlt. Sie hilft beim Vermögensaufbau und bietet dem Eigentümer die Sicherheit im Rentenalter keine Miete zahlen zu müssen. Ein Baudarlehen von der Bank zu bekommen ist leicht, da die Bank die Gewissheit hat, dass sie das Geld für das was sie finanziert sicher zurück bekommt. Für beide Seiten ist solch ein Baudarlehen eine sichere Angelegenheit. Trotzdem existieren noch immer Irrtümer die es gilt aus der Welt zu schaffen. Mehr…

Umweltfreundliche Finanzierung

Wer in Deutschland sein Eigenheim modernisiert, der tut dies immer öfter auch mit Blick auf den Umweltschutz. Die Liebe zur Umwelt muss dabei nicht vordergründig eine Rolle spielen, denn mit entsprechenden Umbauten, lässt sich auch bares Geld sparen.
Mehr…

Günstigerer Kredit durch höhere Tilgungsrate

Wer als Bauherr einige Tausend Euro sparen will, sollte sich überlegen ob für ihn eine höhere Tilgungsrate in Frage kommt. Denn wer sein Darlehnen schnell abzahlt, bekommt unter Umständen einen günstigerern Zins.
Mehr…

Neue Richtlinien schützen Verbraucher

Um Verbraucher zukünftig besser vor unseriösen Krediten zu schützen, wurde Ende Juli ein Gesetz beschlossen, welches die tatsächlichen Kosten von Darlehen transparenter machen soll. Dadurch sollen insbesondere Restschuldversicherungen in Bezug auf ihre Kosten deutlich werden und nicht mehr zu Irreführungen bei Vertragsabschlüssen führen. Mehr…

Gute Zinssätze ausnutzen

Die Gebühren für Umschuldungen von Immobilienfinanzierungen sind geringer als viele Bauherren oder Immobilienkäufer annehmen.Banken teilen ihren Kunden meist mit, die Kosten für den Wechsel der Hausfinanzierung seien sehr hoch, sodass der Eindruck entsteht, dass es sich kaum lohnt. Mehr…

Forwarddarlehen oder Umschuldung

Für manche Kreditnehmer stellt sich noch vor Ablauf die der Zinsbindung die Frage, ob eine Umschuldung der Baufinanzierung einem Forwarddarlehen vorzuziehen ist. Dies ist von Fall zu Fall zu entscheiden, jedoch sollten beide Variante gründlich berechnet werden, um fehlerhafte Entscheidungen zu vermeiden. Mehr…

Restschuldversicherung als Zusatz

Wer einen Kredit beantragt, dem stellt sich gleichzeitig auch die Frage nach einer Restschuldversicherung. Unvorhergesehene Ereignisse wie ein Unfälle oder Arbeitslosigkeit können zum Ausfall des Einkommens und somit der Bezahlung der Raten führen. Eine Versicherung würde in solchen Fällen den Kredit zurückzahlen. Darüber hinaus ist die Restschuldversicherung auch eine Absicherung für die kreditgebende Bank. Allerdings ist sie nicht in allen Fällen erforderlich und sollte gewisse Merkmale aufweisen. Mehr…

Option Sondertilgung

Wer bei Aufnahme eines Kredites einen monatlichen finanziellen Spielraum hat, sollte sich vor Vertragsabschluss zu möglichen Sondertilgungen beraten lassen. Diese sind aufgrund der steigenden Zinsen über die Kreditdauer in den meisten Fällen sinnvoll und schneller abbaubar. Mehr…

Deutsche ziehen häufig um

In jedem Jahr ziehen rund 4 Millionen Deutsche in eine neue Wohnung. Meist ist der Umzug mit der Aufnahme eines neuen Jobs verbunden. Dafür wechseln 64 Prozent der von der BHW Bausparkasse befragten Menschen den Wohnort. Mehr…

Unwissen über Kreditdauer

Die HypothekenDiscount hat in einer aktuellen Umfrage festgestellt, dass viele Deutsche gar nicht wissen, wie lange es dauert einen Baukredit abzubezahlen. 20 Prozent der Befragten schätzten die Laufzeit nur halb so hoch oder sogar niedriger ein als sie in Wirklichkeit ist. Mehr…